Sie sind hier: News > 
21.8.2018

News

News :: Details

Bundesfinale "Tanzen in der Schule"

Niedersachsen erstmalig dabei

In Maintal fand der Bundeswettbewerb „Tanzen in der Schule“ statt. Über Landesentscheide hatten sich 43 Mannschaften aus sieben Bundesländern dafür qualifiziert. Nachdem im Herbst im Bezirk Hannover ein Regionalwettbewerb stattgefunden hatte, waren die siegreichen Mannschaften für die Teilnahme qualifiziert. Die beiden Formationen im Bereich Modern Styles aus Laatzen (Albert-Einstein Schule) haben sich daraufhin entschlossen, am Bundesfinale teilzunehmen.

In der Wettkampfklasse IV (Klasse 5 und 6) waren 8 Formationen am Start, in der WK II/III waren es 10 Mannschaften. Die Gruppe „Little  Diamonds“ (WK IV) lag nach der Vorrunde knapp vorne, konnte dies im Finale aber nicht ganz halten und erzielte einen hervorragenden 2. Platz. In der WK II gab es starke Konkurrenz für die „Black Diamonds“ - u.a. durch Gruppen aus Berlin und Bayern, die schon auf hohem Niveau tanzten. Es gelang der Gruppe aber der Einzug ins Finale, in dem sie den 6. Platz belegte.

Für alle Schülerinnen und Schüler sowie die betreuenden Lehrerinnen war es eine spannende Erfahrung, vor so vielen Zuschauern und Mitbewerbern aufzutreten und ihre Leistungen mit Schülerinnen und Schülern aus ganz Deutschland vergleichen zu können.

Für den Bereich Hannover gibt es in diesem Jahr einen Regionalwettkampf am 26. September, wieder in Laatzen. Für den Bereich Braunschweig ist eine entsprechende Veranstaltung im Frühjahr 2019 in Planung. Im darauf folgenden Jahr könnte ein Landesentscheid für ganz Niedersachsen durchgeführt werden.

Bericht: Armin Möhle, Schulsportbeauftragter NTV

Fotos: Delia Möhle